Urs Gasser

Digital Natives

Bildquelle: Youth and Media

Bildlizenz: CC BY 2.0

Geburtsjahr

1972

Nationalität

CH

Wissensgebiet

Rechtswissenschaft


Twitter

@ugasser

Urs Gasser (* 28. April 1972 in Solothurn) ist ein Schweizer Rechtswissenschaftler.
Urs Gasser leitet das Berkman Klein Center for Internet & Society der Harvard University, ist Professor an der Harvard Law School, sowie Visiting Professor an der Keiō-Universität in Japan und an der Universität St. Gallen in der Schweiz. Zuvor war Gasser Professor an der Universität St. Gallen und Leiter der Forschungsstelle für Informationsrecht. Dort hatte er 1997 seinen Abschluss in Jura gemacht und wurde 2001 promoviert; seine Dissertation Kausalität und Zurechnung von Information als Rechtsproblem (C.H. Beck, München 2002) wurde 2002 mit dem Rudolf-Mäder-Preis der Universität St. Gallen und 2003 mit dem Professor Walther Hug Preis ausgezeichnet.Mit einem Landon H. Gammon Fellowship absolvierte Gasser 2002/03 das LL.M.-Programm der Harvard Law School.
Ein Schwerpunkt seiner Forschung ist die Beziehung zwischen Recht und Innovation sowie die Regulierung digitaler Medien und Technologien.
Im August 2018 wurde Gasser in den neu gegründeten 10-köpfigen Digitalrat der deutschen Bundesregierung berufen.

Wikipedia

Deutsch
172
Ranglisten201820162015201420132012
172
91